Samstag, 5. Juni 2010

Nele Neuhaus - Schneewittchen muss sterben.

 Nele Neuhaus hat für mein Empfinden einen Kriminalroman zu Papier gebracht, der von Anfang bis Ende die Spannung steigen ließ. Dieser Kriminalroman hat es in sich und ohne Übertreibung ein Kriminalroman, der besser nicht sein könnte und das Cover des Taunuskrimis passt hervorragend dazu. Mein Kompliment an Nele Neuhaus.

Altenhain, ein kleines Dorf im Taunus. Von Alteingesessenen und der verschrobenen Gemeinschaft von engstiernigen, hass- und neiderfüllten Menschen. Ein Dorf, dass zum Schauplatz eines oder mehrerer Verbrechen wird und an denen die Dorfbewohner nicht unschuldig sind.

Die Nacht vom 06.September 1997 zum 07. September 1997. Stefanie Schneeberger und Laura Wagner, zwei 17-jährige Mädchen verschwinden spurlos nach dem katholisen Kerb-Fest. Die Mädchen bleiben verschwunden und keiner weiss wo sie sind. Tobias wird am 16. September 1997 verhaftet, unter dem Verdacht stehend, mit dem Verschwinden der beiden Mädchen etwas zu tun zu haben, zu 10 Jahren Haft verurteilt und am 06. November 2008 aus der JVA Rockenberg entlassen. Nathalie Unger – oder wie sie sich heute nennt – Nadja von Bredow abgeholt. Was er nicht weiss ist, dass das gesamte Dorf eine Intrige schürte, bei der Tobias der Sündenbock war. Doch dies und viel mehr erfährt er erst 3 Wochen später.

Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein vom Hofheimer K11 finden die sterblichen Überreste einer Leiche, später stellt sich heraus, dass es Laura Wagner ist. Tobias Sartorius wird nach 10 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und seine Mutter wird Opfer einer gemeinen Attacke. Sie wird von einer Autobahnbrücke gestoßen und lebensgefährlich verletzt.

Tobias will sofort nach Altenhain und seinem Vater, doch Nathalie Unger – oder wie sie sich jetzt nennt – Natja von Bredow und erfolgreiche Schauspielerin – setzt alles daran, dass Tobias mit zu ihr nach Frankfurt fährt. Aber Tobias will nach Altenhain. Ihm ist bis dahin gar nicht bewusst, dass er als Bauernopfer für die verschwundenen Mädchen geopfert wurde und wer alles damit zu tun hatte.

Egal, ob Erpressung, Vergewaltigung, Mord und Totschlag, alles passiert innerhalb knapp 3 Wochen und Tobias erhält die Informationen, wer oder was mit dem Verschwinden der Mädchen und seiner Verurteilung zu tun hat, auch welche Rolle die fürsorgliche Nadje spielte. Er wird auch noch von der Dorfgemeinschaft fast zu Tode gequält. Nadja von Bredow hat in dieser Kriminalgeschichte eine ganz besondere Stellung eingenommen, doch davon ahnt Tobias nichts, bis Nadja verhaftet wird.

Amelie Fröhlich, ein 17-jähriges Mädchen aus Berlin, gepierst, dunkel gekleidet, geschminkt wie ein Gossip-Girl, kommt durch Äußerungen der Dorfbewohner und der Hilfe von Thies Terlinden, einem Autisten, auf die Spur der Verschwörer und wahren Täter und muss dafür fast ihr Leben verlieren.

Halb Altenhein gehört einem gewissen Claudius Terlinden und bietet Tobias einen Job an. Terlindens Sohn Lars wurde nach dem Verschwinden der Mädchen weggeschickt und Thies der Autist wurde von Dr. Daniela Lauterbach mit Medikamenten, die er gar nicht nehmen durfte in die Psychiatrie gesteckt. Tobias ist erschüttert, als sein Vater durch einen Unfall getötet wird. Tobias erfährt dann noch, dass seine Mutter jahrelang um ihr Erbe gebracht wurde und einiges mehr. Weiter will ich hier nichts verraten, dafür ist dieser Kriminalroman einfach zu spannend und den sollte jeder Krimi-Fan einmal selbst lesen, dieser Krimi ist Spannung pur und von mir sehr zu empfehlen.

Für alle, die sich dafür interessieren, gibt es hier einen kleinen Videoausschnitt von Nele Neuhaus. Die fand ich bei YouTube.