Montag, 9. Mai 2011

Nele Neuhaus - Wer Wind sät......

..... wird Sturm ernten.

So hat sich das auch gelesen und gefühlt. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein haben eine ganze Menge Arbeit aufgearbeitet.

Von Mord, Einschüchterung, Korruption und falschem Spiel, alles ist hier vertreten und ich war so von Nele Neuhaus Buch vereinnahmt, ich hab wirklich nichts mehr um mich herum mitbekommen.

Schon beim Cover dachte ich mir - Bestseller? Für mich ist dieser Taunuskrimi ein Top-Bestseller und nichts anderes.

Zunächst wurde eine junge Frau gehetzt und umgebracht und im Verlaufe dieses Krimiromans kam ich dann zum Ende auch darauf, wer es denn sein könnte, der da gehetzt wurde und wer gehetzt hat. Die Spannung wurde bis zuletzt hochgehalten.

Gerade aus dem Urlaub zurück, vom Zoll aufgehalten geht Pia Kirchhoffs Handy los und sie muss zu einem neuen Tatort. Man hat eine Leiche gefunden und sie wird dringend dabei gebraucht. Natürlich ist sie wie immer ungeduldig und will so schnell als möglich zu der aufgefundenen Leiche bei WindPro.

Windpro, gegen die das ganze Dorf rebelliert, wollen eine brachliegende Wiese kaufen um dort Windräder zu bauen. Ludwig Hirtreiter und die Bürgerversammlung sind gegen eine Windkraft-Wiese und obwohl Ludwig Hirtreiter viel Geld geboten bekommt, weigert er sich zu verkaufen. Seine Kinder wollen unbedingt an dem Geld Anteil nehmen, pleite, kurz vor der Insolvenz oder nur um einen Neuanfang zu machen soll Hirtreiter die Wiese verkaufen. Doch er schreibt heimlich sein Testament und gibt es dem Baron von Bodenstein, dem Vater des Oliver von Bodenstein. Und jetzt? Jetzt ist er tod, der Ludwig Hirtreiter. Puzzlespiel für Pia Kirchhoff?

Dieser verliebt sich in eine Frau, die sich verstecken, ja um ihr Leben bangen muss, setzt seine Karriere aufs Spiel und versteckt sie. Er merkt nicht, dass sie ihn nur ausnutzt aber Pia von Kirchhoff sieht das und will ihn warnen, obwohl sie erst sauer über sein mangelndes Vertrauen ist.

Doch welche Positionen nehmen der Chef der WindPro - Theissen, Professor Dirk Eisenhut und das BKA ein oder was hat Jannis Theodorakis damit zu tun. Ein Mann nur voll Hass auf Theissen und durch den ein schlimmes Durcheinander auf der Bürgerversammlung entsteht, weil er den Namen einer Dirk Eisenhut bekannten Frau ausposaunt. Welches Szenario hat er damit ausgelöst, welche Konsequenzen wird es für manche Menschen haben, so wie für Oliver von Bodenstein, erpresst und vom Dienst suspendiert, den Gedanken hegt, sich versetzen zu lassen.

Pia Kirchhoff, von Bodenstein enttäuscht und belogen hat eine ganze Menge Arbeit zu bewältigen und kommt erst langsam dahinter, wer Nika ist oder was Frauke aus der Tieroase so alles treibt oder Mark, der Minderjährige Sohn Theissens, der Frauke und Jannis bedenkenlos vertraut.

Ich kann nur sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Der Kriminalroman von Nele Neuhaus - wer Wind sät..... - hat mich wahnsinnig gefesselt und ich musste einfach fast 560 Seiten lesen, ohne die Spannung zu verlieren. 

Seit langem hatte ich nicht mehr bis zum Ende lesen müssen um den Täter zu erkennen. Hier war es nicht möglich und ich war so neugierig. Keine Chance von Nele Neuhaus, vorher an den Täter zu kommen.

Taunuskrimis von Nele Neuhaus, ein wahrer Genuss für einen Krimi-Fan wie ich einer binund auch hier kann man über das Buch von Nele Neuhaus nachlesen und sich hineinfallen lassen in diesen Taunus-Krimi.